Familie

Winterbäckerei mit Kindern – so macht gemeinsames Backen Spaß (inkl. Rezeptidee)

Wenn im Winter und besonders zu Pandemiezeiten mehr Zeit drinnen im Haus verbracht wird, bietet sich Backen an, um Ihren Kindern die Zeit zu vertreiben und zugleich leckeres Gebäck zu produzieren.

Das Kneten, Dekorieren und der leckere Duft von frisch gebackenen Keksen begeistern Kinder und die ganze Familie kann sich auf die Vorweihnachtszeit einstimmen.

Beim Backen spielerisch lernen

Beim Backen gibt es viele Gelegenheiten zu helfen und auch viele Möglichkeiten, die motorischen Fähigkeiten zu trainieren. Nebenbei lernen Kinder noch Wissen über Zutaten und trainieren das Gedächtnis bei der Abfolge der Arbeitsschritte. Das fertige Produkt bietet ein schönes Erfolgserlebnis.

Wieviel Kinder beitragen können, hängt von den individuellen Fähigkeiten ab. Ob gemeinsames Halten des Mixers, Kneten von Hand, Brezeln schlingen, Ausstechen von Keksen, verzieren, umrühren oder abwiegen: je früher einfache Handgriffe geübt werden, desto schneller sitzen die Tätigkeiten. Die Verzierung mit Zuckerguss und Streuseln sowie das Naschen vom Teig ist auch für die Kleinsten ein Highlight. Bei kniffeligeren Aufgaben wie Eier trennen sollten Zutaten in Reserve parat liegen, damit ein kleiner Fehler nichts ausmacht. Damit Ihre Kinder beim Backen sicher bleiben, sollten Sie einige Gefahren in der Küche im Blick haben.

Vorsicht heiß! Backofen und andere Gefahrenquellen in der Küche

Beim Backen stellt der Backofen die größte Verletzungsgefahr in der Küche dar, wenn Kinder unbedacht die Scheibe berühren, das Blech in den heißen Ofen stellen oder heißes Gebäck direkt vom Blech stibitzen wollen.

Bei aller Neugier: Weisen Sie Ihre Kinder immer an, beim Öffnen des Ofens einen Schritt zurückzutreten und mahnen Sie auch sonst zur Geduld. Wie immer sollte man vor allem mit gutem Beispiel vorangehen und die Kleinen nicht aus den Augen lassen. Passende Ofenhandschuhe schützen Hand und den Unterarm vor Verbrennungen. Eine Schürze sieht nicht nur fesch aus und hält die Kleidung sauber, sondern bietet auch einen gewissen Schutz vor kurzer Berührung mit heißen Gegenständen.

Beim Mixer achten Sie bitte darauf, dass lange Haare zusammengebunden werden, um schmerzhafte Unfälle zu verhindern. Elektrische Geräte nicht unter Wasser halten und nach Gebrauch immer sofort den Stecker ziehen, damit nichts versehentlich eingeschaltet wird. Auch mit heißen Flüssigkeiten wie Kuvertüre ist Vorsicht und Umsicht geboten. Arbeiten in angemessenem Tempo verhindert Verschütten von Flüssigkeiten und Zusammenstöße. Bei Verbrennungen immer sofort mit fließend lauwarmem Wasser kühlen. Bei kleinen Unglücken ist es immer gut, wenn Sie Betadona® Wund-Gel und Betadona® Wund-Spray in der Hausapotheke griffbereit haben.

Vorbereitung ist alles

Die wichtige Basis für das Backen ist die Vorbereitung, also dass alle Zutaten und Werkzeuge bereitliegen. So müssen Sie die Arbeit nicht unterbrechen und weniger in der Küche umherlaufen. Zu guter Vorbereitung gehört auch ausreichend Zeit, denn unter Zeitdruck wird der Spaß getrübt. Seien Sie geduldig und loben Sie erfolgreiche Zwischenschritte. Und: Vom leckeren Teig zu naschen, ist mit das Beste am Backen, doch denken Sie daran, dass rohe Eier Salmonellen enthalten und so zu einer gefährlichen Lebensmittelvergiftung führen können. Viele Rezepte kommen auch ohne Eier aus. Und wenn Sie beispielsweise vegan backen, kann immer bedenkenlos genascht werden.

Damit das Backen so entspannt wie möglich verläuft, suchen Sie ein einfaches Rezept mit Erfolgsgarantie aus. Wir haben hier zum Schluss noch einen Vorschlag für Sie.

Vegane Schoko-Kekse (ca. 26 Stück)

100g vegane Zartbitterschokolade schmelzen (Wasserbad oder Mikrowelle) und etwas abkühlen lassen. Unterdessen 250g helles Mehl, 120g Zucker, ein Päckchen Vanillezucker, 150g pflanzliche Margarine und eine Prise Salz verkneten, dann die flüssige Schokolade daruntermischen und bis zu einer leichten Marmorierung kneten. Der Teig muss nun als Kugel gerollt eine Stunde in Klarsichtfolie im Kühlschrank ruhen. Während des Vorheizens des Backofens auf 180 Grad die Plätzchen aus dem ausgerollten Teig ausstechen, dann auf mit Backpapier belegten Blechen jeweils 10 Minuten backen. Zum Abschluss mit Dekoration Ihrer Wahl verzieren.

Viel Spaß!

 

AT-BDINE-2000005
Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

Ähnliche Artikel