Wunden

Ihre Checkliste für die Hausapotheke

Mit unserem kleinen Ratgeber bestens gerüstet für Notfälle.

Arzneimittel

  • Schmerzstiller
  • Desinfizierende Wundheilmittel und Salben für akute Verbrennungen, Schnitt- und Schürfwunden (beispielsweise Betadona® Wund-Gel oder Betadona® Wund-Spray)
  • Krampflöser
  • Allergiemedikamente
  • Mittel gegen Hals- und Rachenschmerzen (beispielsweise Betadona Mund-Antiseptikum®)
  • Salben oder Gel gegen Insektenstiche
  • Abschwellender Nasenspray
  • Hustenlöser
  • Augentropfen
  • Mittel gegen Durchfall und/oder Erbrechen
  • Leichte Beruhigungsmittel (beispielsweise Baldriantropfen)
  • Gels und Salben bei Sportverletzungen wie Prellungen oder Zerrungen
  • Arzneimittel für die Behandlung von Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung oder Blähungen sowie Abführmittel

Für Kinder geeignete Arzneimittel

  • Kindgerechte Fiebersenker (Zäpfchen oder Saft)
  • Mittel gegen Durchfall und/oder Erbrechen (beispielsweise Elektrolytpräparate)
  • Kindgerechte Schmerzmittel
  • Für Kinder geeigneter Hustenlöser
  • Kräutertees gegen Beschwerden wie Magenschmerzen, Husten oder Infekte

Verbandsutensilien

  • (Blasen-) Pflaster in unterschiedlichen Größen
  • Mullbinden
  • Elastische Binden
  • Sterile Wundverbände
  • Antiseptische Wundauflagen
  • Verbände für Brandwunden
  • Dreieckstuch

Sonstige Hilfsmittel

  • Einmalhandschuhe
  • Kühlkompressen
  • Fieberthermometer
  • Wattestäbchen
  • Schere
  • Taschenlampe
  • Pinzette
  • Sicherheitsnadeln
  • Notfallnummernverzeichnis

Tipp: Vergessen Sie nicht, die Hausapotheke mindestens einmal pro Jahr auf die Vollständigkeit zu überprüfen. Die Checkliste dient ausschließlich als Anhaltspunkt und sollte gemeinsam mit einem Arzt für den individuellen Fall besprochen werden.

Download Checkliste für Ihre Hausapotheke

Laden Sie hier Ihre persönliche Checkliste für die Hausapotheke herunter

CEEEM/BTA-19038

Ähnliche Artikel