Familie

Weihnachtszeit ist Keksezeit

Einfache Rezepte für das Backen mit Kindern.

In der Vorweihnachtszeit kommt der Stress meist nicht zu kurz. Dabei sollte gerade in dieser Zeit all die Hektik einmal ausgeblendet werden. Ewas, das bei vielen während dieser Zeit sofort ein warmes Gefühl im Herzen auslöst, ist der Duft nach frischen Keksen. Dies ist die perfekte Möglichkeit, um das „Nützliche“ mit dem Angenehmen zu verbinden und auch Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen. Vor allem für Kinder ist es eine tolle Sache, wenn sie mit den Eltern, Großeltern, Tanten oder Onkeln Kekse backen und damit etwas zum gemeinsamen Weihnachtsfest beitragen können.

Deshalb haben wir für Sie zwei einfache Rezepte herausgesucht, mit dem das Kekse backen zu einem Spaß für die ganze Familie wird.

Leckere Zimtsterne

Für etwa 25 leckere Zimtsterne benötigt man:
• 4 Eier
• 380g gemahlene Mandeln
• 350g Staubzucker (davon etwa 70g für die Arbeitsfläche)
• 5 EL Mehl
• 3 TL Zimt
• 1 Zitrone (Saft und Abrieb)
• 1 Msp gemahlene Nelken
• 1 Prise gemahlenen Piment

Und so wird es gemacht:

1. Eigelb lösen und Eiklar in einer Schüssel zu Schnee schlagen.
2. Zucker hinzugeben und etwa 10 Minuten auf höchster Stufe mixen.
3. Abgeriebene Schale und Saft der Zitrone dazugeben und nochmals kurz mixen.
4. 6 EL von der Masse abnehmen und im Kühlschrank verwahren und die restlichen Zutaten unter die Masse heben, bis der Teig schön fest ist.
5. Den Teig für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
6. Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl und Staubzucker bestäuben und den Teig etwa 1 cm dick ausrollen.
7. Mit einem Ausstecher nun die Plätzchen ausstechen und auf ein Blech legen.
8. Plätzchen mit der Eiweiß-Glasur bepinseln und bei 160°C Umluft für ca. 10-15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Die Zimtsterne sollten hell bleiben.

Zauberhafte Vanillekipferl

Eine Alternative zu Zimtsternen bieten Vanillekipferl, für die man nur ganz wenige Zutaten braucht. Für etwa 20 Kipferl benötigt man:

• 250g Mehl
• 200g Butter
• 100g geriebene Mandeln
• 80g Staubzucker
• 1 Packung Vanillezucker
• 3 EL Staubzucker sowie eine halbe Packung Vanillezucker zum Wenden

Und so wirds gemacht:
1. Butter in Stücke schneiden und mit Mehl, Staubzucker, Vanillezucker sowie geriebenen Mandeln zu einem Teig verarbeiten.
2. Den Teig etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
3. Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäuben und den Teig in eine Rolle formen. Durchmesser: 3-4 cm
4. Etwa 1 cm dicke Scheiben von der Rolle schneiden und diese zu Kipferl formen.
5. Die Kipferl auf einem Backblech legen und bei 175°C Umluft für ca. 12-15 Minuten backen bis sie hellbraun sind.
6. Aus dem Ofen nehmen und in einer Mischung aus Staubzucker und Vanillezucker wenden. Anschließend lässt man sie abkühlen.

Vorsicht vor Verbrennungen
Achten Sie auch auf die Kinder, wenn die Plätzchen bereits im Ofen sind. Hier kann es zu schweren Verbrennungen kommen, wenn sie in den heißen Ofen greifen, um zu prüfen, wann die Kekse fertig sind. Lassen Sie sich am besten einfach beim Aufräumen helfen, so vergeht die Zeit im Handumdrehen. Bis dahin sind auch die leckeren Kekse ausgekühlt und können im Anschluss vernascht werden.

Ähnliche Artikel